brenzone-sul-garda-segeln
Brenzone ist von Verona 46 km entfernt. Im Vergleich zu der Landeshauptstadt ist Brenzone im nordwesten.

Es befindet sich an der veronesischen Seite des Gardasees. Das Stadtgebiet umfasst einen Teil des Monte Baldo Gebirge, bzw. die Zone der Val Vaccara.

Die Gemeinde hat kein Zentrum bzw. eine Peripherie aber sie ist entlang dem weiten Gebiet in 16 kleine Gemeinden geteilt; ihre Verteilung ist nicht homogen denn sie ist unterteilt in Bereiche mit sehr nahen Dörfenund große Flächen die natürlich und unverändert geblieben sind. Außer den 16 Gemeinden findet man viele Lokalitäten die oft durch 4 oder 5 Hauser gebildet sind; davon sind viele nominiert worden mit der Vorsilbe “Ca”,im Dialekt Casa (Haus) und mit einem Nachnamen der anzeigen sollte wie die Familien in der Gemeinde aufgeteilt waren.

Die wichtigsten Dörfer sind:
Sommavilla (Somaìla), Porto (Pôrt), Castello (Castèl), Magugnano (Magugnâ), capoluogo comunale, Marniga (Marnìga), Castelletto (Castelét). Diese Gemeinden haben allein 1864 Einwohner und der Rest ist in den anderen Dörfern verteilt.

Fraktionen: Assenza (La Sénsa), Sommavilla (Somaìla), Pozzo (Poz), Borago (Boràch), Zignago (Zignâch), Porto (Port), Castello (Castel), Venzo (Vens), Boccino (Bosin), Magugnano (Magugnan), Marniga (Marnega), Campo (Camp), Castelletto (Castelet), Biaza (Biasa), Fasor (Fasor).

Die wichtigsten Termine:

10. Juli
Agola Fest. Es wird in Castelletto di Brenzone gefeiert. Morgens wird die “Madonna della Salute” Messe gefeiert und am Abend wird im Madre Maria Mantovani Platz gefeiert mit Musik und der typischen lokalen Küche bis zum Ende der um Mitternacht mit einem Feuerwerk angekündigt ist. Es ist ein Fest dass sich in den Jahren verandert hat und es ist ein Teil seines traditionellen Characters verloren. Es ist allerdings sehr touristisch geworden.

11. Juli
Den Elften Juli feiert ma in der Pfarrgemeinde von Castello di Brenzone. Am Morgen gibt es eine lange Prozession während die Madonna del Colera auf Schultern getragen wird. Die Prozession startet an der Kirche von Castello nach einer Messe (am Sonnenaufgang) und durchquert die Orte Boccino, Porto, Assenza (wo eine andere Messe gepredigt wird und die Teilnehmer ausruhen können), via de Loc, Sommavilla, Pozzo, Borago, um wieder an der Kirche von Castello anzukommen wo die Abschlussmesse gehalten wird. Am Abend wird schließlich gefeiert mit Musik im Sportzentrum von Santa Maria di Castello wo viele Spezialitäten gekocht werden wie Spaghetti mit Sardinen aus dem See (im Dialekt : “bigoi con le sardele”). Die Feuerwerke kündigen das Ende an. Es ist noch heute ein sehr beliebtes Fest.

15 August
Verrückte Regatta von Brenzone, bei Marias Himmelfahrt. Seit 1995 treten wettbewerber mit Booten aus Recycling-Material gemacht (Plastikflaschen, Polystyrol usw)
San Rocco Fest in Marniga, dauert mehr Tage und hat seinen Höhepunkt am 16 August.

25 November
Santa Caterina Fest und des Neuen Öls. Uraltes landwirtschaftliches Fest mit Proben von Bruschette, Kaldaunen und Typische lokale Produkte.

Share →